Home Kontakt Sitemap Form FAQ
Disclaimer Glossar
>> FAQ > Formalitäten

Formalitäten

Kann ein Auftrag abgelehnt werden
Wir erlauben uns, Personal gegebenenfalls zu überprüfen und bei Vorhandensein erheblicher Zweifel und Risiken (fachlich, persönlich, etc.) mit Ihnen Rücksprache zu nehmen und von einer Anstellung abzusehen.

Wie kurzfristig kann ein Arbeitsverhältnis hergestellt werden
Nach Eingang der für ein Arbeitsverhältnis notwendigen Informationen können die Formalitäten gleichentags oder spätestens am Folgetag erledigt werden. Notfalls auch rückwirkend. Bei bewilligungspflichtigem Personal (Arbeitsbewilligung / Aufenthaltsregelung) kann ein Arbeitsvertrag frühestens mit der Bestätigung der benötigten Bewilligungen erfolgen.

Wer holt Arbeitsbewilligungen / Aufenthaltsbewilligungen ein
Dies ist jeweils Sache der Arbeitgeberin. In diesem Falle der Esprit Personalberatung AG.

Werden auch (vorzeitig) Pensionierte eingestellt / aufgenommen
Ja. Zu beachten ist, dass die Versicherungsleistungen, namentlich im Bereich Krankentaggeld und der Beruflichen Vorsorge vom Standard abweichen können (Leistungseinschränkungen).

Wird auch Personal auf Abruf eingestellt / aufgenommen (►Glossar)
Ja. Zu beachten ist, dass für Abrufverträge unterschiedliche Regeln gelten (Bereitschaft / Pikett, etc.). Falls diese nicht eingehalten werden, wird das Arbeitsverhältnis vom Gesetzgeber wie ein normales Arbeitsverhältnis (Einzelarbeitsvertrag) mit allen seinen Folgen behandelt (Kündigungsfristen, Lohnfortzahlungen, etc.).

Existiert eine minimale Einsatzdauer
Arbeitsverhältnisse im Stundenlohn werden unabhängig von der Einsatzdauer vom Payroll-Service bedient. Die minimale Einsatzdauer von Arbeitsverhältnissen im Monatslohn beträgt neun Monate.

Existiert ein minimales Arbeitspensum
Nein. Es ist zu beachten, dass Mitarbeitende mit einem Arbeitspensum von weniger als acht Stunden pro Woche für den Nichtberufsunfall nicht versichert sind.

Existiert eine Gehaltsober-, bzw. Gehaltsuntergrenze
Nein. Natürlich soll der Lohn fair ausgestaltet sein. Zu beachten ist, dass Mitarbeitende die in die Berufliche Vorsorge (AXA-Winterthur) aufgenommen werden, im Obligatorium versichert sind. Das bedeutet, dass Lohnteile oberhalb des Maximallohns im Obligatorium (ab 2015 CHF 84'600.00) nicht versichert sind. Jahreslöhne unterhalb der Eintrittsschwelle (ab 2015 CHF 21'150.00) sind unabhängig von der Einsatzdauer in der Beruflichen Vorsorge nicht versichert. 

Wie können Mitarbeitende vom Firmenkunden übernommen werden
Es genügt wenn Sie uns eine entsprechende Mitteilung machen. Falls die Übernahme nicht mit dem vereinbarten Einsatzende zusammenfällt, müssen die gesetzlichen oder vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen eingehalten werden. Mitarbeitende müssen ihre Kündigung der Esprit Personalberatung AG (als faktischer Arbeitgeber) einreichen. Mitarbeitende können aus dem Payroll-Service unter Einhaltung der vereinbarten Kündigungsfristen zu jedem Zeitpunkt und – falls nicht anders vereinbart – auf jeden Termin übernommen werden.

Payroll-Service für Unternehmen mit kaufmännischem / betriebswirtschaftlichem Personal
 Esprit Personalberatung AG
am Stauffacher, Badenerstrasse 16/18, 8004 Zürich
Fon: +41 (0)44 299 99 22, Fax: +41 (0)44 299 99 22, info@payroll-service.ch
 Ein Dienstleistungsangebot von Esprit Personalberatung AG, Zürich